Warum schmeckt die Ramallet Tomate so gut?


mallorquinische Ramallet Tomaten

Die Ramallet Tomate ist eine mallorquinische Tomatensorte, die auf den ersten Blick sehr unscheinbar ist, aber im Geschmack ausserordentlich aromatisch und gesund ist.

Die Staude wird waagerecht in die Erde gelegt und so lange kräftig gegossen bis die ersten kleinen Früchte sprießen. Anschließend erhalten die Tomatenpflanzen nur noch wenig Wasser. Die Tomaten bleiben dann klein und entwickeln eine selbstkonservierende Schale.

Traditionell reift die  Ramallet sehr lange am Strauch und wird nach der Ernte mit Fäden und Kordel zu einem Strang gebunden. Am besten gelingt die Lagerung, indem man die Tomaten bei der Ernte am letzten Glied des Stängels abbricht und hängend lagert. So hält sie sich viele Wochen lang ohne Kühlschrank ohne Druckstellen zu bekommen.

Je nach Anbauort gibt es 20 - 30 unterschiedliche Ramallet Sorten auf Mallorca.

Wußtest du, dass Tomaten besonders gut für die Leber sind? Ihre Mineralstoffe gelangen bis in den Kernbereich der Leber und unterstützen die Abwehrkraft des Körpers. In seinem Buch "Heile deine Leber"  weist Anthony William darauf hin, dass Bio Tomaten oder alte Sorten - wie die Ramallet - während ihrer nächtlichen Wachstumsphase Vollmondenergie sammeln und somit die Reinigungsarbeit der Leber um ein Vielfaches unterstützt.

Auf Mallorca werden die Ramallet Tomaten für das typische "Pa amb oli" verwendet und aufs Bauernbrot gedrückt. Mit Flor de Sal, Knoblauch und Olivenöl ergibt sich daraus eine leckere Zwischenmahlzeit.