Poke Bowl – Fischsalat auf hawaiianisch


Was bedeutet Poke Bowl?

Eine Poké Bowl (ausgesprochen po-kei) ist ein Fischsalat und stammt aus der hawaiianischen Küche. "Poke" bedeutet so viel wie "in Stückchen schneiden" und bezeichnet die Zubereitungsart des rohen Fischs, der gemeinsam mit  Reis, Gemüse und Toppings serviert wird.

Woher stammt die Poke Bowl?

Poke Bowl ist ein beliebtes Gericht, das du auf Hawaii überall kaufen kannst.  Es ist als Streetfood, im Restaurant, im Supermarkt oder sogar an Tankstellen erhältlich.  

Poke Bowls entstanden in den 1970ern auf Hawaii und sind eine Kombination der hawaiianischen und der japanischen Küche. Wesentlicher Bestandteil war der rohe Fisch, der eine Vorliebe der japanischen Immigranten war. In Anlehnung an japanisches Donburi, eine Art Sushi in Schüsseln, wurden Poke Bowls weiterentwickelt und schließlich weltweit bekannt.

Wie bereitet man eine Poke Bowl selbst zu?

Traditionell wird die Poke Bowl mit gewürfeltem rohen Thunfisch (hawaiianisch “Ahi”), gehackten Kemirinüssen, frischen Algen und etwas hawaiianisches Salz zubereitet. Obwohl die Fischwürfel eigentlich die einzige Hauptzutat sind, gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Varianten:

  1. Die Basis bildet eine Schicht warmer Reis Jasminreis (Shari) oder Quinoa. Wer Reis oder Quinoa nicht mag, nimmt Süßkartoffeln oder spiralisierte Zucchini-Nudeln
  2. Der Fisch in Sushi Qualität (Thunfisch, Lachs, Tintenfisch, Schnapper oder Garnelen) wird in Würfel geschnitten und auf den Reis gelegt. Wer keinen rohen Fisch mag, kann ihn auch in einer Marinade aus Miso, Ingwer und Sojasoße einlegen oder kurz anbraten. Für Veganer gibt es die Poke Bowl auch mit Tofu.
  3. Dann ergänzt du deine Poke Bowl je nach Geschmack mit Avocado, Edamame-Bohnen, Algen, Salatblättern, Chillis, Kimchi, eingelegtem Ingwer, Sesam und/oder Frühlingszwiebeln
  4. Als Dressing eignet sich Shoyu (Sojasauce), Austernsoße aber auch Dressings auf der Basis von schwarzen Bohnen, Erdnuss-Koriander-Sauce oder Wasabi-Aioli

Als Sushi-, Sashimi- und Ceviche Fan liebe ich die originale Poke Bowl mit rohem Fisch.

Wie serviere ich Poke Bowls?

Egal ob Smoothie-Bowl, Suppen-Bowl oder Burrito-Bowl: Die meisten dieser Gerichte werden nur noch in Schüsseln serviert. So auch die Pokei Bowl. Bei der Wahl der richtigen Schüssel gibt es einige Grundregeln, um deine Bowl wirkungsvoll in Szene zu setzen:

Größe und Material der Bowl Schalen

    Je nach Verwendung bieten sich Keramikschüsseln, Bambusschalen oder auch Gläser mit Schraubverschluss zum Mitnehmen an. Die Größe der Schalen ist abhängig von der Portion, sollte aber  mindestens 16 cm im Durchmesser betragen.

    Bowls wirkungsvoll präsentieren mit Farben und Muster 

      Wenn deine Bowl Zutaten sehr bunt sind, solltest du deine Bowl lieber in einfarbigen Schalen wie z.B. weiß, schwarz, beige oder braun servieren. Kräftige Farben und Muster würden zu sehr ablenken und den Gesamteindruck beeinträchtigen. Als Richtlinie gilt: Je bunter das Bowl Gericht desto neutraler die Farbe der Schüssel.

      Sind die Farben der Zutaten eher eintönig, kannst du gut mit Farbe und Muster der Schalen experimentieren:

      • Sollten die Zutaten optisch wenig Kontraste aufweisen, kannst du die Schalen in Muster und Farben mixen, um deine Tischdekoration aufzupeppen



      • Alternativ kannst du dich auch auf die Farbe einer Zutat konzentrieren und die Schüsselfarbe Ton-in-Ton wählen 
      • oder durch eine Kontrastfarbe die Wirkung lebendiger gestalten