Welches ist das beste Leder für deinen Gürtel?


Genuine Leather

Genuine Leather ist ein Sammelbegriff für Produkte aus echtem Leder und gibt erst einmal keinen Hinweis auf die Qualität des Leders. Andere Synonyme für Genuine Leather sind Bezeichnungen wie Echt Leder, Echtes Leder oder 100% Leder.

Vollleder

Gürtel aus Vollleder von Luca Kayz

Ein echtes Leder, das ausschließlich auf der Fleischseite bearbeitet wurde. Die Narbung darf im geringen Umfang z.B. durch Schleifen verändert werden. Bearbeitungen auf der Narbenseite, die die Dicke des Leders spürbar verändern oder das Narbengefüge beseitigen, sind nicht erlaubt.

Vollnarbiges Leder

Im Gegensatz zum Vollleder bleibt beim vollnarbigen Leder die natürliche Narbung unverändert erhalten. Vollnarbiges Leder und Vollleder sind zwar beides Bezeichnungen für echtes Leder, haben aber nicht die gleiche Bedeutung!

Spaltleder

Spaltleder besteht aus groben Faserstrukturen, die nur mit einer dünnen glatten Oberfläche versehen werden. Es unterscheidet sich auf den ersten Blick kaum von "Echtem Leder", verfügt aber über andere Eigenschaften. Den Qualitätsunterschied merkt der Kunde schon nach wenigen Monaten. Das Spaltleder beginnt - meistens am Gürtelloch - aufzubrechen. Trotz der Qualitätsunterschiede dürfen auch Gürtel aus Spaltleder als "Echtes Leder" bezeichnet werden.

Kunstleder

Kunstleder sieht zwar wie echtes Leder aus, wird aber chemisch z.B. aus Polyurethan hergestellt. Es darf deshalb nicht als Echt Leder bezeichnet werden. Im Gegensatz zum echten Leder kann man Kunstleder bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Am besten wählst du den Wollwasch- oder Handwaschgang und verzichtest auf das Schleudern und den Trockner. Die Hinweise auf dem Pflegetikett sollte man auf jeden Fall beachtetn.